17. ODSEM 2005

17. Offene Deutsche
Senioren - Einzelmeisterschaft
20.-28.8.2005 in Essen

Rahmenprogramm
Tragen Sie hier Ihre Wünsche ein und melden Sie sich unverbindlich für die Veranstaltungen Ihrer Wahl an. (Programmänderungen vorbehalten)

Villa Huegel21.08.05 - 16:00 Uhr
Besichtigung der Villa Hügel mit Führung
Kosten: 4,00 €

Die von 1868 bis 1872 nach Entwürfen von Alfred Krupp errichtete schloßartige Residenz besteht aus dem ehemaligen Wohnhaus, dem Gästehaus und einer 75 ha großen Wald- und Parkanlage. Bis 1945 war die Villa repräsentatives Domizil der Familie Krupp. Im Wohnhaus befinden sich wertvolle Gobelinsammlungen, kostbare italienische Cassettendecken sowie die Gemäldesammlung der Familie Krupp. Seit 1953 wird die Villa von der Verwaltung des Gemeinnützigen Vereins Villa Hügel e.V. geführt.

Hochkarätige internationale Kunstausstellungen und Konzerte machten aus der Villa Hügel ein Kulturzentrum von Weltformat. Im Gästehaus ist die Historische Sammlung Krupp sowie eine Dauerausstellung über "Krupp heute" zu besichtigen.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

22.08.05 - 11:00 Uhr
Innen- und Außenbesichtigung des neuen Hundertwasserhauses in der GRUGA mit Führung
Kosten: frei

Das Hundertwasser - Haus soll, nach einer Idee des von Friedrich Hundertwasser gespendeten Entwurfs, schwer kranken Kindern, die im nahen Universitätsklinikum behandelt werden, mit ihren Familien während der Behandlung Zuflucht geben. Mit seiner Architektur wollte Hundertwasser das Bedürfnis der Menschen nach Schutz, Zuflucht und Geborgenheit erfüllen. In Harmonie mit der Natur ist das Haus eine Oase der Menschlichkeit; organische Formen herrschen anstelle der geometrisch geraden Linie.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

22.08.05 - 12:00 Uhr
Wirbelsäulengymnastik im Kurhaus Blumenhof
Kosten: 3,00 €

22.08.2005 16:00 Uhr
Stadtrundfahrt Essen "Essen. Entdecken"
Kosten: 10,00 €

Die zweistündige Stadtrundfahrt zeigt die vielfältigen Seiten der Ruhrgebietsmetropole vom grünen Süden mit dem Naherholungsgebiet Baldeneysee und den historischen Stadtteilen Werden und Kettwig, der Villa Hügel und der Gartenstadt Margarethenhöhe durch die Essener City mit der neuen Weststadt in den vom Bergbau geprägten Essener Norden mit seinen Bergmannssiedlungen und der Ikone der Industriekultur, der Zeche Zollverein.
Dauer der Stadtrundfahrt: ca. 2 Stunden

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

Zeche Zollverein22.08.2005 - 16:00 Uhr
Besichtigung der Zeche Zollverein
Kosten: 9,00 €

Die 1932 im Bauhausstil errichtete Schachtanlage ist 1986 als letzte Zeche in Essen stillgelegt worden. Die einst größte und schönste Schachtanlage Europas ist heute ein Industriedenkmal von internationaler Bedeutung.

Neben den historischen Teilen der Zechenanlage - in der ehemaligen Kohlenwäsche entsteht zurzeit das neue Ruhr-Museum - sind anderer Teile der gigantischen Schachtanlage einer neuen Nutzung zugeführt worden. Das Design Zentrum Nordrhein-Westfalen hat dort seinen Sitz, und es stehen Räumlichkeiten für Tagungen, Kongresse und Feiern zur Verfügung. Mit dem "Casino Zollverein" entstand eine Gastronomie in industriehistorischer Umgebung.

Zeche und Kokerei Zollverein in Essen wurden am 14.12.2001 in die UNESCO-Liste des Kulturerbes der Welt aufgenommen.

Der ca. zweistündige Rundgang vermittelt einen Eindruck von der früheren Arbeit auf der Zeche und stellt die vielen neuen Nutzungen vor.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

Museum Folkwang23.08.05 - 11:00 Uhr
Führung durch das Museum Folkwang
Kosten: 5,00 €

Das Museum Folkwang gehört zu den ältesten Sammlungen der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts in Deutschland. Den Grundstock für die Sammlung bildeten das 1906 gegründete Essener Kunstmuseum und das private Folkwang Museum des Sammlers und Mäzens Karl Ernst Osthaus in Hagen (gegründet 1901). Nach seinem Tod wurde die Osthaus-Sammlung vom neugegründeten Folkwang Museumsverein und der Stadt Essen erworben und 1922 mit dem Städtischen Kunstmuseum zum Museum Folkwang vereinigt.

Der nationalsozialistischen Kunstpolitik mit ihrer berüchtigten Aktion "Entartete Kunst" fielen über 1400 Kunstwerke des Museums zum Opfer; das im Krieg zerstörte Gebäude konnte 1960 an alter Stelle in einem Neubau wiedereröffnet werden. Die konsequente Fortführung der Sammlung in die Gegenwart machte einen Erweiterungsbau notwendig (Eröffnung 1983). Seitdem ist auch die 1979 übernommene Essener Sammlung zur Geschichte der Fotografie, begonnen 1959 von Otto Steinert, in das Museum integriert.

Auch mit den zahlreichen Sonderausstellungen, zuletzt die Ausstellung "Paul Cézanne - Aufbruch in die Moderne" hat das Museum Folkwang seine internationale Bedeutung ausgebaut.

Dauer ca. 1,5 Std.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

Baldeneysee23.08.05 - 16:00 Uhr
Rundfahrt auf dem
Baldeneysee
Kosten: 7,00 €

Der Baldeneysee, 1931 als Wasserreservoir und zur Klärung des Ruhrwassers aufgestaut, ist heute eines der beliebtesten Naherholungsgebiete im Ruhrgebiet. Ruderclubs, Segel- und Surfschulen rund um den 2,7 qkm großen See laden zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Einmal jährlich trifft sich die Elite der deutschen Segler hier zur Essener Segel Woche, der größten deutschen Binnensee-Regatta.

Die 14,7 km lange Runde um den See mit Inlineskates, zu Fuß oder per Fahrrad zurückzulegen, gehört für die Sportlichen unter den Seebesuchern zu den größten Freizeitvergnügen. Wer es bequemer mag, lernt die bewaldeten See- und Ruhrufer von den Schiffen der "Weißen Flotte" aus kennen.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

23.08.05 - 16:00 Uhr
Innen- und Außenbesichtigung des neuen Hundertwasserhauses in der GRUGA mit Führung
Kosten: frei

Das Hundertwasser - Haus soll, nach einer Idee des von Friedrich Hundertwasser gespendeten Entwurfs, schwer kranken Kindern, die im nahen Universitätsklinikum behandelt werden, mit ihren Familien während der Behandlung Zuflucht geben. Mit seiner Architektur wollte Hundertwasser das Bedürfnis der Menschen nach Schutz, Zuflucht und Geborgenheit erfüllen. In Harmonie mit der Natur ist das Haus eine Oase der Menschlichkeit; organische Formen herrschen anstelle der geometrisch geraden Linie.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

Grugapark24.08.05 - 11:00 Uhr
Rundgang durch den Grugapark mit Führung
Kosten: 2,00 €

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

24.08.05 - 12:00 Uhr
Nordic Walking im Kurhaus Blumenhof
Kosten: 3,00 €

24.08.05 - 19:00 Uhr
Vortrag von Herrn Prof. Dr. Thomas Budde, Leitender Arzt für Kardiologie am Alfried Krupp Krankenhaus, Essen: "Essen forscht und heilt - Spitzenmedizin in Essen" (ca. 30 Min.) im Kurhaus Blumenhof, anschl. Abendessen
Kosten: frei

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

25.08.05 - 16:00 Uhr
Rundfahrt auf der Route der Industriekultur
Kosten: 20,00 €

Die geführte Entdeckungstour auf der Route der Industriekultur beginnt in Essen an der Zeche Zollverein, einer von drei Ankerpunkten der Route. Über die Arbeitersiedlung "Schlägel und Eisen" und der Bergsenkung "Kolonie Beisen" geht die Fahrt weiter über die Autobahn A 42 Richtung "Neue Mitte" Oberhausen zum Gasometer. Von der Aussichtplattform in über 100 Meter Höhe bietet sich ein herrlicher Rundblick über das westliche Ruhrgebiet. Aus dieser Vogelperspektive erschließt sich auch die Größe des Einkaufszentrums CentrO.

Vom Gasometer geht es weiter zu einem weiteren Highlight der Route, zum 200 ha großen Landschaftspark Duisburg Nord. Im Zentrum des Parks liegt das Eisen-Hüttenwerk von Thyssen, das weitestgehend erhalten und für Besucher zugänglich gemacht wurde. Der Klettergarten des Deutschen Alpenvereins in den ehemaligen Kohlebunkern, die Freilichtbühne im Hochofen, der Tauchturm im Gasometer sind nur einige Beispiele der heutigen Nutzung. Kraftzentrale und Gebläsehalle sind zwei attraktive Spielstätten der RuhrTriennale.

Nach dem Rundgang durch den Park bietet der Biergarten im Landschaftspark den richtigen Rahmen zum Ausklang des Abends. Um 20.30 Uhr geht es dann wieder zurück nach Essen, wo die Tour an der Grugahalle endet.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

25.08.05 - 18:00 Uhr
Besichtigung des Alfried Krupp Krankenhauses (max. 20 Personen)
Kosten: frei

Das Essener Alfried Krupp Krankenhaus ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen. Es verfügt über 573 Planbetten und beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter. Es zählt zu den besten Kliniken Deutschlands. Am 25.8. kann es von einer kleinen Gruppe (max. 20 Personen) besichtigt werden.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

25.08.05 - 18:30 Uhr
Atemgymnastik im Kurhaus Blumenhof
Kosten: 3,00 €

Basilika26.08.05 - 11:00 Uhr
Besichtigung Basilika St. Ludgerus in Essen-Werden
Kosten: 3,00 €

Auf den Grundmauern der im Jahre 796 von Friesen-Missionar Liudger gegründeten Klosterkirche entstand 1256 als letzter Monumentalbau der Staufschen Romanik im Rheinland die Abteikirche der fürstlichen Reichsabtei Werden. Sie ist die Begräbnisstätte des hlg. Liudger.

Die Schatzkammer der Basilika beherbergt eine Reihe früher Meisterwerke sakraler Kunst von großer kirchengeschichtlicher Bedeutung.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

Aalto-Theater26.08.05 - 16:00 Uhr
Führung durch das Aalto-Theater
Kosten: 4,00 €

Das Aalto-Theater, erbaut nach den Plänen des finnischen Architekten Alvar Aalto, begeistert mit seiner modern-harmonischen Linienführung. Nicht umsonst wurde das Essner Opernhaus nach seiner Eröffnung im September 1988 als "das schönste deutsche Theater seit 1945" gefeiert.

Das ästhetische Konzept setzt sich im Innern des Hauses fort. Aalto verwirklichte hier seine Vorstellung einer "humanen Architektur" jenseits steifer Theaterpracht. Das elegante Foyer ist deshalb gern besuchter Schauplatz von Klaviermatineen und Gesangsabenden. Der Ruf der Essener Philharmonie und des ausgezeichneten Ensembles reicht bis ins benachbarte Ausland hinein. Bühnenbild, Beleuchtung und Kostüme tragen Ihren Teil zum Genuß hochkarätiger Operndarbietungen und Ballettabende bei.

Die Führung gewährt spannende Einblicke hinter die Kulissen des Theaters. Dauer ca. 1,5 Std.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

Muensterkirche27.08.05 - 16:00 Uhr
Besichtigung der Domschatzkammer im Essener Münster
Kosten: 4,00 €

Die Domschatzkammer Essen, direkt neben dem Dom am Burgplatz gelegen, beherbergt einen der wertvollsten Kirchenschätze Europas aus ottonischer Zeit, unter anderem die einzigartige Kinderkrone Kaiser Otto III. Im Dom selbst sind der 1000 Jahre alte Siebenarmige Leuchter sowie die berühmte Goldene Madonna, die älteste vollplastische Marienfigur der Welt, zu sehen.

Heilige Messen im Dom am Samstag um 18.30 Uhr und am Sonntag um 10.00 und 19.00 Uhr

Dauer der Führung ca. 45 Min.

Ich melde mich für diese Veranstaltung an:

©Fotos: Peter Wieler, Essen Marketing GmbH

Maximal 20 Teilnehmern wird die Möglichkeit geboten, mit ärztlicher Betreuung während der Partien ein Langzeit-EKG -inclusive Auswertung am nächsten Tag- erstellen zu lassen.
Bitte merken Sie mich für die Teilnahme an diesem Programm vor.  

Für die markierten Veranstaltungen melde ich mich unverbindlich an.

Email:  

Name:  

  

Eine Attraktion für sich ist der weit über Essens Grenzen hinweg bekannte Grugapark, dessen Gelände unmittelbar an die Spielstätte angrenzt.

Das Kurhaus Blumenhof bietet während des Turniers ein eigenes Rahmenprogramm mit Sport- und Wellness-Aktivitäten zu Sonderpreisen an.
 

Diese Seite wurde zuletzt am 12.07.2005 geändert.